Marabu Mixed Media – So einfach geht’s!

Momente lebendig gestalten: Die perfekte Anwendung für jedes Mixed Media-Kunstwerk!

Lassen Sie sich von den unbegrenzten Möglichkeiten für eigene Designs im Mixed Media-Style mit den Marabu Farben, Werkzeugen und Malgründen sowie Hilfsmitteln wie Schablonen und Stempel begeistern. Wählen Sie aus den jeweiligen Maltechniken und gestalten Sie Ihre Kunstwerke und Art Journals ganz individuell nach Ihren Vorstellungen. Experimentieren Sie mit Produkten und Techniken – Schicht für Schicht!

Techniken mit Marabu Acryl Color!

Acryl_Color_Schablonieren_Farbrolle_886x591_150dpi

Schablonieren

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton

Anwendung:

Schablonenmotiv an der gewünschten Stelle platzieren. Mit der Farbrolle oder dem Schablonierpinsel Farbe aufnehmen und auf einem neutralen Untergrund kurz abwalzen oder abtupfen, damit zu viel aufgenommene Farbe nicht unter die Schablone läuft. Anschließend die Farbe über das Motiv rollen bzw. stupfen. Schablone vorsichtig anheben, solange die Farbe noch nass ist. Die Schablone zur Wiederverwendung mit Wasser reinigen.

Tipps

  • Für besonders scharfe Konturen Schablone mit Marabu Schablonen-Haftspray einsprühen und 3 Min. ablüften lassen. Schablone mit Küchenkrepp abdecken und mit den Fingern darüber streichen, um auch feine Motivteile vollflächig zu fixieren.
  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Neben den Art Stencils gibt es auch das umfangreiche Marabu Schablonenprogramm.
Acryl_Color_Freihandmalen_886x591_150dpi

Freihandmalen

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton

Anwendung:

Hintergrundbilder oder großflächige Ebenen lassen sich ideal mit Acrylfarbe und einem breiten Pinsel gestalten. Feinheiten oder Konturen sollten wiederum mit Acrylfarbe und einem sehr dünnen Pinsel ausarbeitet werden. Punkte lassen sich am besten mit Acrylfarbe und einem Holzstäbchen oder dem Stiel des Pinsels auftupfen.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Durchscheinende Muster im Hintergrund erzeugen den Mixed Media-typischen Schichtcharakter in den Bildern. Dafür einfach Acrylfarbtöne mit Wasser verdünnen!
Acryl_Color_Abkleben_886x591_150dpi

Abkleben

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton
  • Kreppklebeband
  • Pappteller

Anwendung:

Mit einem Kreppklebeband die gewünschten Stellen auf dem Malgrund abkleben, z.B. in Streifen. Acrylfarbe mit der Farbrolle auf einem Pappteller glatt walzen. Nicht zu viel Farbe aufnehmen, damit diese nicht unter das Klebeband gerät. Anschließend nach Wunsch auftragen. Klebeband sofort abziehen, um das Aufreißen des Farbfilms an den Rändern zu vermeiden und eine saubere Kontur zu erhalten.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Das Klebeband besonders an den Rändern sorgfältig festdrücken.
Acryl_Color_Stempeln_886x591_150dpi

Stempeln

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton
  • Pappteller

Anwendung:

Farbe auf einem Pappteller glatt rollen und diese mit dem Stempel aufnehmen. Alternativ kann die Stempel-Motivseite vorsichtig mithilfe einer Farbrolle mit Farbe benetzt werden. Darauf achten, dass die Farbe nicht in die Motivzwischenräume gerät. Stempel gleichmäßig auf den Malgrund aufdrücken, dabei den Stempel nicht kippen. Stempel gerade nach oben anheben. Nach Gebrauch Stempel sofort reinigen.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Alles kann ein Stempel sein! Luftpolsterfolie, Kronkorken, Papierrollen, Plastikkerne von Klebebändern u.v.m. eignen sich hervorragend, um Farbe aufzubringen und Muster zu erzeugen. Ein Antik-Look lässt sich erzeugen, wenn erst nach mehrfachem Stempeln Farbe neu aufgenommen wird und ein sog. Used-Look entsteht.

Muster aufrollen

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton

Anwendung:

Farbe mit der Farbwalze auf einer flachen Unterlage (z.B. Marabu Ringbuch Mixed Media) glatt rollen, anschließend diese mit einem Art Roller aufnehmen und an der gewünschten Stelle auf das Kunstwerk übertragen. Für einen Ton-in-Ton-Effekt kann mithilfe der Musterwalze auch frisch aufgetragene Farbe wieder aufgenommen werden (Negativ-Effekt).

Tipps

  • Unterlage und Kleidung vor dem Sprühen großzügig abdecken und Pappe zwischen die Stofflagen schieben.
  • Nach Gebrauch Musterwalze als auch Farbewalze unter kaltem Wasser mit einer Bürste oder einem Schwamm reinigen.
  • Wird auf Keilrahmen gerollt, diesen mit z.B. Büchern unterlegen, damit die Leinwand beim Aufdrücken nicht nachgibt.

Techniken mit Marabu Acryl Mousse & Acryl Paste!

Acryl_Mouse_Struktur-Schablonieren_886x591_150dpi

Struktur-Schablonieren

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton
  • Kreppklebeband

Anwendung:

Schablone auf dem gewünschten Malgrund (z.B. Marabu Ringbuch Mixed Media) platzieren. Mit dem Rücken des Malmessers das Acryl Mousse oder die Acrylpaste aufnehmen und in einer gleichmäßigen Schicht über das Motiv ziehen. Schablone anschließend vorsichtig abziehen und mit Wasser zur Wiederverwendung reinigen.

Tipps

  • Für besonders scharfe Konturen Schablone mit Marabu Schablonen-Haftspray einsprühen und 3 Min. ablüften lassen. Schablone mit Küchenkrepp abdecken und mit den Fingern darüber streichen, um auch feine Motivteile vollflächig zu fixieren.
  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Neben den Art Stencils gibt es auch das umfangreiche Marabu Schablonenprogramm.
  • Knappe Ränder der Schablone abkleben, um Farbflecken neben dem Motiv zu vermeiden.
Acryl_Mousse_Strukturspachteln_886x591_150dpi

Struktur-Spachteln

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton

Anwendung:

Acryl Mousse oder Acryl Paste frei nach Wunsch auf den Untergrund mit verschiedenen Effekt-Spachteln auftragen. Relief- und Schneeeffekte mit einem kräftigen Pinsel (z.B. Marabu Forte) oder dem Malmesser aufbringen.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Muscheln, Papiere oder andere Gegenstände lassen sich hervorragend in Pasten und Gele einarbeiten.
  • Alle weißen Acrylpasten sind mit Acrylfarben (z.B. Marabu Acryl Color) übermalbar und mit bis zu 20% Farbe mischbar.

Struktur-Rollen

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton

Anwendung:

Acryl Mousse oder Acryl Paste glatt mit einem Malmesser auf dem gewünschten Malgrund (z.B. Marabu Ringbuch Mixed Media) auftragen. Anschließend mithilfe einer Musterwalze das Motiv in die Masse rollen bzw. drücken.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Feinere Muster funktionieren besser, da die Paste besser verdrängt werden kann.

Techniken mit Marabu Acryl Gel!

Acryl_Gel_STRUKTURSPACHTELN_886x591_150dpi

Struktur-Spachteln

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton

Anwendung:

Acryl Gel glänzend oder matt frei nach Wunsch mit dem Malmesser oder Pinsel auf den gewünschten Malgrund (z.B. Marabu Ringbuch Mixed Media) auftragen. In mit dem Malmesser gespachtelte Flächen können mit Effekt-Spachteln oder Modellierpinseln weitere Muster eingezogen
oder gemalt werden.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Das farblose Acryl Gel MATT sind mit Acrylfarben (z.B. Marabu Acryl Color) übermalbar und mit bis zu 20% Farbe mischbar.
  • Das Acryl Gel MATT behält, wenn etwas dicker aufgetragen, seinen leicht seidig-weißen Porzellan-Effekt. Das Acryl Gel GLOSS hingegen ist anfänglich milchig und trocknet transparent-glänzend.
Acryl_Gel_GRUNDIEREN_886x591_150dpi

Grundieren

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton
  • beliebiger Malgrund

Anwendung:

Poröse Flächen mit Acryl Gel MATT sehr dünn mit einem Malmesser grundieren. So werden die Oberflächen verschlossen. Interessante Effekte ergibt es, wenn nur Teilbereiche mit Acrylgel bedeckt werden, da sich die im weiteren Verlauf verwendeten Farben auf den verschiedenen Untergründen unterschiedlich verhalten.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Jede Farbsorte verhält sich je nach Malgrund anders und erzeugt unterschiedliche Effekte. Besonders dünne Grundierungen gelingen durch das Aufschaben mit dem Malmesser.
  • Das Acryl Gel MATT behält, wenn etwas dicker aufgetragen, seinen leicht seidig-weißen Porzellan-Effekt. Das Acryl Gel GLOSS hingegen ist anfänglich milchig und trocknet transparent-glänzend.

Finishing

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton

Anwendung:

Acryl Gel eignet sich als Finish für die Bilder! Mit dem (Modellier-)Pinsel gewischt oder mit dem Malmesser gespachtelt verleiht es ihnen noch mehr Lebendigkeit durch glänzende oder matte Struktur-Effekte. Das Gel hält unterschiedliche Materialien zusammen und dient als Schutzlack.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • In nasse Farbaufträge können Sand- oder Glitterpartikel eingestreut werden.
  • Das Acryl Gel MATT behält, wenn etwas dicker aufgetragen, seinen leicht seidig-weißen Porzellan-Effekt. Das Acryl Gel GLOSS hingegen ist anfänglich milchig und trocknet transparent-glänzend.

Techniken mit Marabu Acryl Gesso!

Acryl_Gesso_Untergrund vorbereiten_886x591_150dpi

Untergrund vorbereiten

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton

Anwendung:

Auf porösen Flächen wie Papier oder Holz mithilfe eines Pinsels (z.B. Marabu Gesso-Pinsel) oder Malmessers die hochdeckende Gesso in Weiß oder Schwarz auftragen. Der Malgrund ist nun optimal für den weiteren Farbauftrag vorbereitet. Die Oberfläche ist dadurch verschlossen und es wird verhindert, dass sich Papier beim Art Journaling stark wellt oder Farbe in den Untergrund absackt. Dennoch bleibt der Malgrund schwach saugend für eine gute Haftung der Farbe. Weiße Gesso verleiht allen Farben eine besondere Leuchtkraft, hingegen schwarze Gesso deckende Acrylfarben besonders herausstechen läßt.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Je nach Papierqualität kann sich das Papier zunächst wellen, wird aber nach dem Trocknen wieder glatter.
  • Gemischt mit etwas Acrylfarbe sorgt weiße Gesso für kreideartige Pastellgrundierungen.
  • Beim Mischen von weißer und schwarzer Gesso entstehen Grundierungen in unterschiedlichen Grauabstufungen.
  • Gesso kann, je nach gewünschtem Effekt, mit vielen Werkzeugen verarbeitet werden. Man kann es mit dem Malmesser dünn aufschaben oder etwas dicker spachteln; mit einem feinen Gesso-Pinsel für einen glatten Auftrag oder einem Borstenpinsel für einen stärkeren Duktus sorgen; mit einer Farbrolle oder Malschwämmen auftragen.

Patinieren & Zwischenschichten

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton
  • Wasser zum Verdünnen

Anwendung:

Mit verdünnter, weißer Gesso lassen sich Zwischenschichten über das gesamte Bild oder über Teilbereiche (z.B. über mit Marabu Collage Kleber eingebettete Papiere) legen. So scheint der Untergrund durch und es wird ein sog. „Used-Look“ erzeugt. Es entsteht der gerne angewandte Schicht-Effekt der Mixed Media-Technik. Gesso kann, auf diese Weise eingesetzt, auch Schriften und Farben etwas „absoften“.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Gesso kann, je nach gewünschtem Effekt, mit vielen Werkzeugen verarbeitet werden. Man kann es mit dem Malmesser dünn aufschaben oder etwas dicker spachteln; mit einem feinen Gesso-Pinsel für einen glatten Auftrag oder einem Borstenpinsel für einen stärkeren Duktus sorgen; mit einer Farbrolle oder Malschwämmen auftragen.

Abdecken

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton

Anwendung:

Teilbereiche eines Bildes, die vielleicht nicht so sind, wie man es möchte, lassen sich mit Gesso abdecken. Im weiteren Verlauf gelingen interessante Effekte, da sich die anschließend auf den verschieden vorbereiteten Untergründen aufgetragenen Farben ganz unterschiedlich verhalten.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Gesso kann, je nach gewünschtem Effekt, mit vielen Werkzeugen verarbeitet werden. Man kann es mit dem Malmesser dünn aufschaben oder etwas dicker spachteln; mit einem feinen Gesso-Pinsel für einen glatten Auftrag oder einem Borstenpinsel für einen stärkeren Duktus sorgen; mit einer Farbrolle oder Malschwämmen auftragen.
Acryl_Gesso_Schablonieren_886x591_150dpi

Schablonieren

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton

Anwendung:

Gesso in Weiß und Schwarz eignen sich auch hervorragend zum hochdeckenden Schablonieren mit den Marabu Art Stencils. Schablonenmotiv an der gewünschten Stelle platzieren. Mit der Farbrolle oder dem Schablonierpinsel Farbe aufnehmen und auf einem neutralen Untergrund kurz abwalzen oder abtupfen, damit zu viel aufgenommene Farbe nicht unter die Schablone läuft. Anschließend die Farbe über das Motiv rollen bzw. stupfen. Schablone vorsichtig anheben, solange die Farbe noch nass ist. Die Schablone zur Wiederverwendung mit Wasser reinigen.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Gesso kann, je nach gewünschtem Effekt, mit vielen Werkzeugen verarbeitet werden. Man kann es mit dem Malmesser dünn aufschaben oder etwas dicker spachteln; mit einem feinen Gesso-Pinsel für einen glatten Auftrag oder einem Borstenpinsel für einen stärkeren Duktus sorgen; mit einer Farbrolle oder Malschwämmen auftragen.
  • Für besonders scharfe Konturen Schablone mit Marabu Schablonen-Haftspray einsprühen und 3 Min. ablüften lassen. Schablone mit Küchenkrepp abdecken und mit den Fingern darüber streichen, um auch feine Motivteile vollflächig zu fixieren.
  • Neben den Art Stencils gibt es auch das umfangreiche Marabu Schablonenprogramm.

Stempeln

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton

Anwendung:

Gesso in Weiß und Schwarz eignen sich auch hervorragend zum hochdeckenden Stempeln mit den Marabu Art Stamps. Farbe auf einem Pappteller glatt rollen und diese mit dem Stempel aufnehmen. Alternativ kann die Stempel-Motivseite vorsichtig mithilfe einer Farbrolle mit Farbe benetzt werden. Darauf achten, dass die Farbe nicht in die Motivzwischenräume gerät. Stempel gleichmäßig auf den Malgrund aufdrücken, dabei den Stempel nicht kippen. Stempel gerade nach oben anheben. Nach Gebrauch Stempel sofort reinigen.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Gesso kann, je nach gewünschtem Effekt, mit vielen Werkzeugen verarbeitet werden. Man kann es mit dem Malmesser dünn aufschaben oder etwas dicker spachteln; mit einem feinen Gesso-Pinsel für einen glatten Auftrag oder einem Borstenpinsel für einen stärkeren Duktus sorgen; mit einer Farbrolle oder Malschwämmen auftragen.
  • Alles kann ein Stempel sein! Luftpolsterfolie, Kronkorken, Papierrollen, Plastikkerne von Klebebändern u.v.m. eignen sich hervorragend, um Farbe aufzubringen und Muster zu erzeugen. Ein Antik-Look lässt sich erzeugen, wenn erst nach mehrfachem Stempeln Farbe neu aufgenommen wird und ein sog. Used-Look entsteht.

Techniken mit Marabu Collage-Kleber!

Collagieren_886x591_150dpi

Collagieren

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton

Anwendung:

Papiere wie Zeitungsausschnitte, Fotos, Bilder aus Zeitschriften oder Eintrittskarten lassen sich hervorragend in Mixed Media Kunstwerke einbinden! Ausgeschnitten oder zurechtgerissen unterstreichen diese den typischen Papiercharakter. Hervorragend geeignet sind auch Servietten (oberste Schicht) oder Decoupagepapiere. Den Untergrund mit Collage-Kleber bestreichen, Papiere auflegen und mithilfe des Collage-Pinsels und weiterem Kleber nach außen hin glatt streichen. Dickere Papiere und schwerere Gegenstände werden mit einem breiteren Synthetikhaarpinsel oder einem Malmesser eingebettet.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Auch in Acryl Gele und Pasten kann Collage-Material eingebettet werden! Besonders auch für schwere Objekte wie Muscheln, Sand, Kronkorken geeignet.

Techniken mit Marabu Art Spray!

ART_SPRAY_Freies Spruehen_Farbverlaeufe_886x591_150dpi

Freies Sprühen/ Farbverläufe

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton

Anwendung:

Untergrund (z.B. Marabu Ringbuch Mixed Media) mit einem oder verschiedenen Farbtönen besprühen, dadurch entsteht ein interessanter Hintergrund mit Sprüheffekten und Farbverläufen zur weiteren Gestaltung. Das zusätzliche Kippen des Bildes sorgt für interessante Tropfen-Effekte! Wenn direkt weitergestaltet wird, Acrylspray kurz mit dem Föhn antrocknen. Pastelligere Töne entstehen, indem die Farbtöne nach kurzem Antrocknen mit einem Küchenkrepp wieder etwas abgenommen werden.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Das Marabu Art Spray vor jedem Gebrauch gut aufschütteln.
ART_SPRAY_Aquarellieren_886x591_150dpi

Aquarellieren

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton
  • Küchenkrepp

Anwendung:

Art Spray über das gewünschte Motiv sprühen. Solange die Farbe noch nass ist, kann diese mit einem Tuch an den gewünschten Stellen wieder abgenommen werden. Feuchte Aufsprühungen mit einem weichen Pinsel vermalen.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Das Marabu Art Spray vor jedem Gebrauch gut aufschütteln.
ART_SPRAY_Schablonieren_886x591_150dpi

Schablonieren

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton
  • Küchenkrepp

Anwendung:

Schablone auswählen und auf den Untergrund (z.B. Marabu Ringbuch Mixed Media) legen. Diesen mit Marabu Art Spray in beliebigen Farbtönen besprühen. Um unerwünschte Farbflecken zu vermeiden, die Farbe vor dem Abziehen der Schablone mit Küchenpapier abnehmen. Dafür die Küchenrolle über die Schablone rollen. Alternativ die Schablone vorsichtig anheben und auf einem anderen Malgrund als Negativ abdrücken und diesen zur späteren Weitergestaltung im Rahmen der Collage-Technik nutzen.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Das Marabu Art Spray vor jedem Gebrauch gut aufschütteln.
  • Nicht zu viel sprühen, damit die Farbe nicht unter die Schablone gerät. Schablone unter kaltem Wasser zur Wiederverwendung reinigen.
  • Gebrauchtes Küchenkrepp nicht wegwerfen! Die oberste Schicht kann als Collage-Element in weitere Kunstwerke eingearbeitet werden.
  • Neben den Art Stencils gibt es auch das umfangreiche Marabu Schablonenprogramm.
ART_SPRAY_Stempeln_886x591_150_dpi

Stempeln

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton
  • Küchenkrepp

Anwendung:

Das Art Spray in den gewünschten Farbtönen auf den Untergrund (z.B. Marabu Ringbuch Mixed Media) sprühen. Mit einem trockenen Stempel in die noch nasse Farbe stempeln. Zwar wird Farbe an der Motivstelle wieder abgenommen, jedoch erscheint das Stempelmotiv somit zarter, heller als der restliche Hintergrund.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Das Marabu Art Spray vor jedem Gebrauch gut aufschütteln.
  • Farbe trocknet im feinporigen Art Stamp sehr schnell ein. Deshalb den Stempel zur Wiederverwendung zügig unter kaltem Wasser reinigen.
ART_SPRAY_Abdecken_886x591_150_dpi

Abdecken

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton
  • Küchenkrepp

Anwendung:

Um bestimmte Bereiche beim Sprühen auszusparen, können diese mit vorher zugeschnittenen Mustern aus Karton (Kreise, Silhouetten, etc.) oder anderen Gegenständen abgedeckt werden. Mit dem Marabu Art Spray ein- oder mehrfarbig sprühen, Gegenstand entfernen, fertig.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Das Marabu Art Spray vor jedem Gebrauch gut aufschütteln.

Techniken mit Marabu Art Painter!

Acrylmalen

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton

Anwendung:

Das hochwertige Ventilsystem sorgt für einen gleichmäßigen Farbfluss und langen Farbauftrag mit akkurater Linienführung. Farbtöne lassen sich hervorragend ineinander vermalen und es entstehen interessante Farbverläufe. Solange die Farbaufträge noch nass sind, können die Farbtöne sehr gut mit dem Pinsel verwischt und ineinander gearbeitet werden. So entstehen verlaufende Übergänge.
Vor dem Malen den Stift aktivieren: Diesen 2-3 Min. bei geschlossener Kappe schütteln. Die Spitze auf einem neutralen Grund wiederholt herabdrücken, bis die Tinte beginnt, in die Spitze zu laufen. Wenn sich die Spitze vollgesaugt hat, kann es losgehen.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Bei nachlassendem Tintenfluss Stift zwischendurch schütteln und 1-2 mal „pumpen“.
  • Keilspitze bei Verschmutzung unter klarem Wasser reinigen.
  • Die Farbtöne des Art Painters sind farblich auf die des Art Sprays abgestimmt und lassen sich optimal kombinieren.
  • Nach Gebrauch Stift sofort fest mit der Kappe verschließen, damit die Tinte nicht eintrocknet und die Spitze verstopft. Eingetrocknete Spitzen können nicht mehr gereinigt werden. Liegend aufbewahren.

Untergründe gestalten

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton

Anwendung:

Art Painter sind hervorragend für die Gestaltung von Hintergründen geeignet. Die Farben können vielfältig aufgetragen werden: flächig oder in Mustern wie Kreisen, Punkten, Karos, Streifen etc. Wenn die Farbtöne trocken sind, lassen sie sich sehr gut übermalen.
Vor dem Malen den Stift aktivieren: Diesen 2-3 Min. bei geschlossener Kappe schütteln. Die Spitze auf einem neutralen Grund wiederholt herabdrücken, bis die Tinte beginnt, in die Spitze zu laufen. Wenn sich die Spitze vollgesaugt hat, kann es losgehen.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Bei nachlassendem Tintenfluss Stift zwischendurch schütteln und 1-2 mal „pumpen“.
  • Keilspitze bei Verschmutzung unter klarem Wasser reinigen.
  • Die Farbtöne des Art Painters sind farblich auf die des Art Sprays abgestimmt und lassen sich optimal kombinieren.
  • Nach Gebrauch Stift sofort fest mit der Kappe verschließen, damit die Tinte nicht eintrocknet und die Spitze verstopft. Eingetrocknete Spitzen können nicht mehr gereinigt werden. Liegend aufbewahren.
ARTPAINTER_SCHREIBEN_VERZIEREN_886x591_150_dpi

Schreiben & Verzieren

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton

Anwendung:

Art Painter lassen sich aufgrund ihrer hohen Deckkraft und ihrer Eignung für verschiedene Untergründe (z.B. Marabu Ringbuch Mixed Media) sehr gut zum Abschluss auf ein Kunstwerk aufbringen. Worte und Sprüche, Rahmen oder Umrandungen von einzelnen Objekten im Bild verleihen optische Tiefe und betonen einzelne Elemente und Aussagen. Durch schnelles Malen und vorsichtiges Aufdrücken wird der Duktus der Spitze in der Linienführung sichtbar, was der Malerei einen „unordentlichen“ Charakter verleiht.
Vor dem Malen den Stift aktivieren: Diesen 2-3 Min. bei geschlossener Kappe schütteln. Die Spitze auf einem neutralen Grund wiederholt herabdrücken, bis die Tinte beginnt, in die Spitze zu laufen. Wenn sich die Spitze vollgesaugt hat, kann es losgehen.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Bei nachlassendem Tintenfluss Stift zwischendurch schütteln und 1-2 mal „pumpen“.
  • Keilspitze bei Verschmutzung unter klarem Wasser reinigen.
  • Die Farbtöne des Art Painters sind farblich auf die des Art Sprays abgestimmt und lassen sich optimal kombinieren.
  • Nach Gebrauch Stift sofort fest mit der Kappe verschließen, damit die Tinte nicht eintrocknet und die Spitze verstopft. Eingetrocknete Spitzen können nicht mehr gereinigt werden. Liegend aufbewahren.

Freihandmalen

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton

Anwendung:

Vor dem Malen den Stift aktivieren: Diesen 2-3 Min. bei geschlossener Kappe schütteln. Die Spitze auf einem neutralen Grund wiederholt herabdrücken, bis die Tinte beginnt, in die Spitze zu laufen. Wenn sich die Spitze vollgesaugt hat, kann es losgehen.
Art Painter an der gewünschten Stelle aufbringen. Nutzen Sie dabei die unterschiedlichen Seiten der Keilspitze zum dünnen oder dicken Malen. Halten Sie den Stift immer im gleichen Winkel, ohne ihn in der Bewegung mitzudrehen, für wechselnde dicke und dünne Linien und ausdrucksstarke, kalligrafische Schriften.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Bei nachlassendem Tintenfluss Stift zwischendurch schütteln und 1-2 mal „pumpen“.
  • Keilspitze bei Verschmutzung unter klarem Wasser reinigen.
  • Die Farbtöne des Art Painters sind farblich auf die des Art Sprays abgestimmt und lassen sich optimal kombinieren.
  • Achten Sie auf einen trockenen, staub- und fettfreien Malgrund.
  • Nach Gebrauch Stift sofort fest mit der Kappe verschließen, damit die Tinte nicht eintrocknet und die Spitze verstopft. Eingetrocknete Spitzen können nicht mehr gereinigt werden. Liegend aufbewahren.

Muster tupfen

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton

Anwendung:

Mit den verschiedenen Seiten der formstabilen Malspitze lassen sich sehr gut Muster erstellen. Einfach die gewünschte Seite der Spitze mehrmals auftupfen und dabei Formen wie Kreise, Blumen, Raster etc. entstehen lassen.
Vor dem Malen den Stift aktivieren: Diesen 2-3 Min. bei geschlossener Kappe schütteln. Die Spitze auf einem neutralen Grund wiederholt herabdrücken, bis die Tinte beginnt, in die Spitze zu laufen. Wenn sich die Spitze vollgesaugt hat, kann es losgehen.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Bei nachlassendem Tintenfluss Stift zwischendurch schütteln und 1-2 mal „pumpen“.
  • Keilspitze bei Verschmutzung unter klarem Wasser reinigen.
  • Die Farbtöne des Art Painters sind farblich auf die des Art Sprays abgestimmt und lassen sich optimal kombinieren.
  • Nach Gebrauch Stift sofort fest mit der Kappe verschließen, damit die Tinte nicht eintrocknet und die Spitze verstopft. Eingetrocknete Spitzen können nicht mehr gereinigt werden. Liegend aufbewahren.

Techniken mit Marabu Art Crayon!

Art_Crayon_Blending_886x591_150dpi

Vermischen/ Blending

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton
  • Tuch/ Wattestäbchen

Anwendung:

Art Crayons in verschiedenen Farbtönen als Streifen, Quadrate, Kreise etc. dick nebeneinander auftragen. Anschließend diese direkt mit dem Finger, einem Tuch oder Wattestäbchen ineinander verreiben. Beim sog. „Edging“ werden Ränder um Kunstwerke oder Teile des Kunstwerks, wie z.B. aufgeklebte Bilder und Wörter, gestaltet. Mit Art Crayon an der Kante entlangmalen und den Auftrag gleich wieder verwischen.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Die Farbtöne Karamell oder Gold erzeugen einen natürlichen Antik-Look.
Art_Crayon_Wipe-Technik_886x591_150_dpi

Wipe-Technik

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton
  • Feuchttuch

Anwendung:

Art Crayons in verschiedenen Farbtönen auf einem gewünschten Malgrund (z.B. Marabu Ringbuch Mixed Media) auftragen und anschließend mit einem Feuchttuch, einem feuchten Schwamm oder Pinsel verwischen. Um einen tollen Farbverlauf zu erhalten, einen Pinsel mit Wasser befeuchten und die Wachsmalfarbe kreisförmig anlösen.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Die Farbtöne Karamell oder Gold erzeugen einen natürlichen Antik-Look.
  • Diese Technik kann auch toll mit Schablonen angewendet werden. Einfach die Schablone auf die mit Art Crayon bemalte Fläche auflegen und das Motiv mit einem Feuchttuch ausreiben. Das Motiv erscheint als Negativ der Schablone in einem etwas helleren Farbton als die Grundierung.

Pausen

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton
  • Bleistift, hart

Anwendung:

Papier dick und vollflächig mit Art Crayon im Wunschfarbton bemalen. Das Papier mit der bemalten Seite nach unten an der gewünschten Stelle platzieren. Vorlage auf das Papier legen und Linien mit einem arten Bleistift, Pinselstiel etc. nachziehen. Dabei kräftig aufdrücken. Das übertragene Motiv kann nun weitergestaltet werden.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Die Farbtöne Karamell oder Gold erzeugen einen natürlichen Antik-Look.
  • Für das Übertragen des Motivs eignet sich ein Farbton, der sich gut in das Kunstwerk einfügt. Damit stechen die Konturen später nicht ungewollt heraus.
Art_Crayon_Aquarelltechnik_886x591_150_dpi

Aquarellieren

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton

Anwendung:

Art Crayons auftragen und mit Wasser fein übersprühen. Die so angelösten Farben mit einem Pinsel, Schwamm oder Tuch verwischen. Mit mehr Wasser kann beim anschließenden Kippen des Malgrunds ein Tropfen-Effekt erzeugt werden. Dabei ggf. weiteres Wasser aufsprühen. Alternativ den Malgrund vor dem Bemalen fein mit Wasser bestäuben und mit Art Crayons auf dem feuchten Untergrund malen.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Die Farbtöne Karamell oder Gold erzeugen einen natürlichen Antik-Look.
  • Der Marabu Sprayer mit Zerstäuber erzeugt einen gut dosierbaren, feinen Sprühnebel.

Stempeln

Sie benötigen dazu:

  • Papier/ Karton
  • Gummi-/ Silikonstempel

Anwendung:

Gummi- oder Silikonstempel mit Hilfe eines feinen Zerstäubers mit Wasser befeuchten. Anschließend Motiv mit Art Crayons bemalen und auf dem Untergrund abstempeln.

Tipps

  • Unterlage vor dem Malen großzügig mit Papier/ Karton abdecken.
  • Die Farbtöne Karamell oder Gold erzeugen einen natürlichen Antik-Look.
  • Der Marabu Sprayer mit Zerstäuber erzeugt einen gut dosierbaren, feinen Sprühnebel.
  • Unterschiedliche Mengen an aufgesprühtem Wasser erzeugen verschiedene Stempel-Effekte.