Marabu Design Stamps

Marabu Design Stamps

→Anleitung

So wird’s gemacht:

Der Malgrund muss sauber, fettfrei und trocken sein.

Auf einer ebenen Fläche (z.B. Pappteller) etwas Farbe auftragen und unbedingt mit einer Farbrolle (z.B. von Marabu) glatt walzen. Verwenden Sie nicht zu viel Farbe, da die feinen Zwischenräume des Stempelmotivs ansonsten mit Farbe verstopfen.

Drücken Sie nun den Marabu-Design Stamp mit der Motivseite in die Farbe. Prüfen Sie, ob das Motiv komplett mit Farbe benetzt ist. Eventuell mit der Farbrolle vorsichtig nacharbeiten.

Nun können Sie stempeln. Dafür den Stempel mit leichtem und gleichmäßigem Druck ca. 10–15 Sek. aufdrücken, damit die Farbe gut eindringt. Eventuell den ersten Stempeldruck auf einem neutralen Untergrund testen und anschließend erneut Farbe aufnehmen.

Stempel nach Benutzung sofort reinigen, damit die Farbe nicht antrocknet. Dazu entfernen Sie den grauen Griff und spülen den Stempel mit lauwarmem Wasser aus, ggf. einige Zeit im Wasser einweichen lassen und vorsichtig ausdrücken.

Sie benötigen dazu:
Farbe von Marabu
Marabu-Farbrolle
Pappteller

Drücken Sie Ihrem Zuhause Ihren Stempel auf

Schaffen Sie beeindruckende Kreationen mit den Marabu Design Stamps.
Sie sind aus hochwertigem, feinporigem Schaumstoff und haben einen formstabilen Kunststoffgriff, der einen gleichmäßigen Stempeldruck garantiert. Der abnehmbare Griff ermöglicht eine leichte Reinigung des Stempels.
Die Marabu Design Stamps sind vielfältig anwendbar auf Wänden, Möbeln und Textilien und auch besonders gut geeignet für rauhe Untergründe (z.B. Rauhfasertapeten). Die attraktiven Stempel-Motive lassen sich für gezielte Akzente individuell einsetzen. Die optimale Motivgröße von 16 cm im Durchmesser ermöglicht jedoch auch die Gestaltung großflächiger Muster. Der mitgelieferte Zusatzstempel enthält einen kleinen Auszug aus dem Stempelmotiv, welcher hervorragend als Verbindungselement oder für weitere Highlights geeignet ist.

Anwendungsbeispiele

Produkthighlights

  • hochwertiger, feinporiger Schaumstoff
  • formstabiler Kunststoffgriff für einen gleichmäßigen Stempeldruck
  • incl. Kleinstempel
  • ideal für strukturierte Untergründe wie Raufaser und Rauputz
  • wieder verwendbar, langlebig

Tipps & Techniken

Technik:

Stempeltechnik auf Seide

Die moderne Seidenmalerei auf festem Untergrund ermöglicht den Einsatz von Stempeln auf Seide.

So wird`s gemacht:

1. Seide auf festen Untergrund spannen wie beschrieben.

2. Auf einer ebenen Fläche, z.B. einem Pappteller, etwas Farbe - Marabu Velvet Touch, Marabu Contours & Effects oder Marabu Silk in Verbindung mit Marabu Silk Verdicker - auftragen und mit einer Farbrolle glatt walzen. Verwenden Sie nicht zu viel Farbe, da die feinen Zwischenräume des Stempelmotivs ansonsten mit Farbe verstopfen.

3. Drücken Sie nun den Marabu Design Stamp mit der Motivseite in die Farbe. Prüfen Sie, ob das Motiv komplett mit Farbe benetzt ist. Eventuell mit der Farbwalze vorsichtig nacharbeiten.

4. Nun können Sie auf die mit Marabu Silk bemalte, Marabu Silk Color eingefärbte oder unbehandelte Seide stempeln. Dafür den Stempel mit leichtem und gleichmäßigem Druck ca. 10-15 Sekunden auf die Seide drücken, damit die Farbe gut in den Stoff eindringt. Eventuell den ersten Stempeldruck auf einem neutralen Untergrund testen und anschließend erneut Farbe aufnehmen.

Tipps & Tricks:

Vorsicht beim Stempeln!

Achten Sie bei der Verwendung des Marabu Design Stamps darauf, immer mit gleichmäßigem Druck zu stempeln. Nicht seitlich abkippen, da sonst ggf. der Rand des Stempels mitgedruckt wird.