Marabu Werkzeuge

Marabu Werkzeuge

Marabu Schablonierpinsel

Tolle Schablonenmotive realisieren mit dem Marabu Schablonierpinsel-Set
Feinporiger, stabiler Stupfpinsel zum Schablonieren. Auch geeignet zum gleichmäßigen Tupfen von Flächen.


Marabu Schablonierschwamm
Feinporiger Schwamm zum Schablonieren und Tupfen von gleichmäßigen Flächen mit Acryl-, Textil-, Porzellanmalfarben etc. Besonders zum Schablonieren von kleinen Motiven oder Details geeignet.


Marabu Farbrolle
Schaumstoffrolle auf stabilem Metallbügel für einen großflächigen Farbauftrag. Besonders geeignet zum Schablonieren. Schaumrolle ist zum einfachen Reinigen abnehmbar.

Anwendungsbeispiele

Tipps & Techniken

Techniken:

  • Stupfen, flächiger Auftrag

    Für besonders feine Flächen mit zartem Verlauf wird die Glasfarbe aufgestupft. Dazu mit dem Stupfschwamm von Marabu die Farbe leicht aufstupfen, kurz warten und nochmals ohne Farbe darüberstupfen. So werden Luftbläschen vermieden. Die Stupftechnik kann auch mit mehreren Farben angewendet werden.
  • Stempeltechnik auf Seide

    Die moderne Seidenmalerei auf festem Untergrund ermöglicht den Einsatz von Stempeln auf Seide.

    So wird`s gemacht:

    1. Seide auf festen Untergrund spannen wie beschrieben.

    2. Auf einer ebenen Fläche, z.B. einem Pappteller, etwas Farbe - Marabu Velvet Touch, Marabu Contours & Effects oder Marabu Silk in Verbindung mit Marabu Silk Verdicker - auftragen und mit einer Farbrolle glatt walzen. Verwenden Sie nicht zu viel Farbe, da die feinen Zwischenräume des Stempelmotivs ansonsten mit Farbe verstopfen.

    3. Drücken Sie nun den Marabu Design Stamp mit der Motivseite in die Farbe. Prüfen Sie, ob das Motiv komplett mit Farbe benetzt ist. Eventuell mit der Farbwalze vorsichtig nacharbeiten.

    4. Nun können Sie auf die mit Marabu Silk bemalte, Marabu Silk Color eingefärbte oder unbehandelte Seide stempeln. Dafür den Stempel mit leichtem und gleichmäßigem Druck ca. 10-15 Sekunden auf die Seide drücken, damit die Farbe gut in den Stoff eindringt. Eventuell den ersten Stempeldruck auf einem neutralen Untergrund testen und anschließend erneut Farbe aufnehmen.
  • Farbverläufe auf Seide

    Tolle Farbverläufe mit Marabu Silk entstehen mithilfe von Farbrollen und Küchenkrepp.

    So wird`s gemacht:

    1. Seide mithilfe von Marabu Silk Easy Fix auf festen Untergrund spannen wie beschrieben.

    2. Die ausgewählten Farbtöne von Marabu Silk in breite Gefäße füllen und darin jeweils eine Farbrolle gut mit Farbe tränken. Die Farbtöne mithilfe der Farbrollen nach Wunsch nebeneinander in breiten Streifen auftragen. Dabei sehr zügig arbeiten um Farbränder zu vermeiden.

    3. Die Farben anschließend mit dem weichen Ende der Schaumrolle ineinander mischen.

    4. Danach die Farben mit viel Druck ineinander walzen. Dafür kann anstatt der Farbrolle auch eine harte Gummiwalze verwendet werden. Überschüssige Farbe zwischendurch immer wieder mit einem Küchenkrepp von der Farbrolle abnehmen.

    5. Ist das gewünschte Ergebnis erreicht, Marabu Silk trocknen lassen und erst dann vom Untergrund abnehmen.

    6. Anschließend mit der gewünschten Farbe und Technik Akzente aufsetzen und nach dem Trocknen alles gemeinsam nach Anleitung fixieren.
  • Schabloniertechnik auf Seide

    Kreieren Sie mit den vielfältigen Schablonen von Marabu neue Akzente. Auf festem Untergrund steht dem Schablonieren auf Seide nichts mehr im Weg!

    So wird`s gemacht:

    1. Seide auf festen Untergrund spannen wie beschrieben.

    2. Schablone mit Marabu Silk Easy Fix, Marabu Schablonen-Haftspray oder Marabu Fix-it einsprühen und kurz trocknen lassen. Anschließend in die gewünschte Position bringen und fest auf den mit Marabu Silk bemalten, Marabu Silk Color eingefärbten oder weißen Seidenstoff drücken. Bedecken Sie die Schablonen mit Küchenkrepp, so ist das gleichmäßige Feststreichen ganz einfach.

    3. Verwenden Sie nicht zu viel Farbe: Bei der Farbaufnahme von Marabu Velvet Touch, Marabu Contours & Effects und verdickter Marabu Silk mit dem Schablonierpinsel die überschüssige Farbe zuerst auf einem neutralen Untergrund abtupfen. Arbeiten Sie mit der Farbrolle, die Farbe vor dem Schablonieren z.B. auf einem Pappteller glatt walzen. So wird verhindert, dass zu viel aufgenommene Farbe unter die Schablone gerät.

    4. Die Schablone noch in nassem Zustand abziehen.

    5. Nach einmaligem Einsprühen mit Marabu Silk Easy Fix, Marabu Schablonen-Haftspray oder Marabu Fix-it kann die Schabone mehrfach verwendet werden. Nach Fertigstellung Schablone unter kaltem Wasser reinigen.
  • Abklebetechnik auf Seide

    Streifenmuster auf Seide lassen sich auch ohne Konturen verwirklichen: Alle Flächen, die nicht bemalt werden sollen, mit einem Kreppband abkleben. Um auch bei großen Werkstücken exakte Streifen zu erhalten, vorher an den gegenüberliegenden Seiten die gewünschte Breite abmessen und markieren. Anschließend mithilfe einer Farbrolle oder einem Schablonierpinsel mit verdickter Marabu Silk oder Marabu Contours & Effects bzw. Velvet Touch ausmalen. Dabei nicht zu viel Farbe verwenden.
    Das Kreppband noch in nassem Zustand abziehen, anschließend trocknen lassen.

    TIPP: Beim Abziehen des Kreppbands in der Mitte beginnen, dabei das Kreppband vorsichtig aufreissen und nach beiden Seiten abziehen. So wird verhindert, dass man die Seide von der Malfläche hebt.
  • Stupfen, flächiger Auftrag

    Für besonders feine Flächen mit zartem Verlauf wird die Porzellanfarbe aufgestupft. Dazu mit dem Schablonier-Schwamm von Marabu die Farbe leicht aufstupfen, kurz warten und nochmals ohne Farbe darüberstupfen. So werden Luftbläschen vermieden. Die Stupftechnik kann auch mit mehreren Farben angewendet werden. Auf Glas gestupft ergibt Marabu Porcelain einen tollen Frosteffekt.