Marabu Serviettentechnik

Marabu Serviettentechnik

→Anleitung

Anleitung für Servietten-Lacke & Kleber:

Anleitung Grundtechnik
1. Gegenstand mit Marabu Decormatt oder Marabu Decorlack grundieren.

2. Serviettenmotiv ausschneiden, die oberste Schicht ablösen und auf die getrocknete Grundierung legen.

3. Das ganze Motiv samt Hintergrund mit Marabu Servietten-Lack & Kleber lackieren. Dabei von der Motivmitte zum Rand hin streichen. Trocknen lassen, fertig!


Anleitung für Krakelee-Medium:

1. Grundierung mit Marabu Decormatt oder Decorlack; trocken fönen.

2. Medium gleichmäßig darüber streichen; trocken fönen.

3. Decormatt oder Decorlack (außer Metallic-, Bronze- und Perlmutttöne) zügig darüber streichen; der Krakelee-Effekt tritt sofort ein. Mindestens 1 Stunde trocknen lassen.

4. Und dann geht´s weiter mit der Serviettentechnik. (Pinsel mit Wasser reinigen.)


Anleitung für Textil-Medium:

1. Stoff (frei von Appretur und Weichspüler) mit Textil-Medium satt grundieren (Grundierung ca. 1 cm größer als Serviettenmotiv).

2. Serviettenmotiv direkt auf den feuchten Stoff legen, etwas andrücken.

3. Motiv ca. 1 cm über den Rand hinaus mit Textil-Medium übermalen.

4. Getrockneten Stoff (50 x 50 cm) von vorn durch ein dünnes Tuch 3 Min. bei Baumwolltemperatur bügeln. Waschbar/Handwäsche.


Anleitung für Porzellan-Medium:

1. Ausgeschnittenes Serviettenmotiv auf das gewünschte Objekt (staub- und fettfrei) legen und mit Porzellan-Medium lackieren; Ränder besonders gut einstreichen.

2. Den Gegenstand nach der Trocknung (mind. 4 Stunden) in den Backofen stellen. Nun den Ofen auf 170° C einstellen. Wenn die Temperatur von 170° C erreicht ist, 30 Minuten bei dieser Temperatur einbrennen. Danach den Ofen ausschalten und den bemalten Gegenstand im geschlossenen Backofen abkühlen lassen. Feucht abwischbar.

Farbige Grundierungen mit Marabu Ceramica sind ebenfalls möglich. Dafür wie folgt vorgehen:

1. Grundierung mit Ceramica; 1 Stunde trocknen lassen.

2. Serviettenmotiv auf die noch leicht klebrige Grundierung legen, etwas andrücken.

3. Mit Porzellan-Medium ganzflächig lackieren.

4. Nach der Trocknung wie oben beschrieben einbrennen. Feucht abwischbar.

Für die Serviettentechnik gibt es von Marabu farblose Lacke & Kleber sowie spezielle Medien.

Die Marabu Servietten-Lacke & Kleber machen's möglich... Diese sind auf Wasserbasis und in matter als auch glänzender Optik erhältlich. Zudem sind diese für die Bügeltechnik bestens geeignet. Wetterfest, lichtbeständig und nach ca. 30 Min. staubtrocken. Pinsel direkt nach dem Malen mit Wasser reinigen. Ggf. Vorversuche durchführen. Vor Gebrauch aufrühren.

Zudem bieten drei spezielle Marabu Medien neue Ideen und faszinierende Möglichkeiten für die Serviettentechnik: Krakelee-Medium, Textil-Medium und Porzellan-Medium. Alle Medien sind farblos und wasserbasierend. Das Krakelee-Medium eigent sich hervorragend zum Krakelieren (Reißlacktechnik), hingegen das Textil-Medium für die Serviettentechnik auf Leinen, Baumwoll- und Mischgewebe bis max. 20% Kunstfaseranteil (Appretur und Weichspüler auswaschen) ideal ist. Sofern Sie die Serviettentechnik auf Ziergegenständen, die aus Porzellan, Keramik, Glas bestehen, anwenden möchten, bietet sich die Verwendung des Porzellan-Medium an. Allerdings sollten hierfür die Gegenstände staub- und fettfrei sein.

Anwendungsbeispiele

Produkthighlights

  • auf Wasserbasis

Tipps & Techniken

Techniken:

  • Serviettentechnik

    Man nehme die schönsten Serviettenmotive, grundiere z. B. einen Tontopf mit Marabu Decormatt Acryl oder Decorlack Acryl, lege das ausgeschnittene Motiv darauf, lackiere mit Marabu Servietten-Lack & Kleber und fertig ist das Meisterstück! Wir zeigen Ihnen, wie einfach diese Spielart der Découpage zu erlernen ist.

    Darüber hinaus bietet Marabu mit drei speziellen wasserbasierenden Medien die Möglichkeit, neue faszinierende Ideen umzusetzen: Das Krakelee-Medium für die Reißlacktechnik, das Textil-Medium für die Serviettentechnik auf Stoff und das Porzellan-Medium für die Serviettentechnik auf Ziergegenständen aus Porzellan, Keramik und Glas.
    Auf der Produktseite zu den farblosen flüssigen Lacken von Marabu finden Sie alles über diese drei Medien und die Servietten-Lacke & Kleber, matt und glänzend.

    Für die Serviettentechnik benötigen Sie:
    -Servietten Ihrer Wahl
    -Marabu Decormatt Acryl oder Decorlack Acryl
    -Marabu Servietten-Lack & Kleber, matt oder glänzend
    -weichen Haarpinsel
    -Wasserbecher
    -Schere
    -beliebige Gegenstände aus Holz, Pappmaché, Styropor, Terracotta, Glas, Kunststoff, Modelliermassen, Stein, etc.

    So wird´s gemacht:
    1. Den zu gestaltenden Gegenstand mit einem zum Serviettenmotiv passenden Farbton Decormatt Acryl oder Decorlack Acryl grundieren.

    2. Nun das Serviettenmotiv ausschneiden, die oberste, bedruckte Schicht vorsichtig ablösen und auf die getrocknete Grundierung legen.

    3. Jetzt das ganze Motiv samt Hintergrund mit Marabu Servietten-Lack & Kleber lackieren. Dabei stets von der Motivmitte zum Rand hin streichen. Trocknen lassen, fertig!
  • Krakelee-Technik

    Aus Neu mach Alt: Mit der Krakelee-Technik (Reißlack-Technik) verwandeln Sie Ihre neu gestalteten Kunstwerke in antike Objekte. Einsatzmöglichkeiten: Auf fertigen fun & fancy-Bildern oder in der Serviettentechnik.
  • Krakelieren in der Serviettentechnik

    Wunderschöne Rissbildungen erzielen Sie durch den Einsatz des farblosen Marabu Krakelee-Mediums.

    Anleitung:

    1. Grundierung mit Marabu Decormatt Acryl oder Decorlack Acryl; trocken fönen.

    2. Medium gleichmäßig darüber streichen; trocken fönen.

    3. Decormatt Acryl oder Decorlack Acryl zügig darüber streichen; der Krakelee-Effekt tritt sofort ein. Mindestens 1 Stunde trocknen lassen.

    4. Und dann geht's weiter mit der Serviettentechnik.

    Tipps und Hinweise:
    - Je dicker der oberste Farbauftrag, umso größer die Risse; für feine Rissbildungen muss die Farbe dünn aufgetragen werden.
    - Durch die Streichrichtung des obersten Farbauftrags können Sie den Charakter des Krakelee-Effekts beeinflussen: Senkrechtes Streichen in eine Richtung bewirkt eher senkrechte und waagrechte Risse, kreisförmige Farbaufträge ergeben wolkenartige Effekte.
    - Probieren Sie's einfach mal aus!
    - Falls manche Risse zu groß geworden sind, können Sie diese nochmals mit Krakelee-Medium und der entsprechenden Malfarbe einstreichen, um so zu feineren Rissen zu gelangen.
    - Der Krakelee-Effekt ist auch ohne Grundierung zu erzielen. Einfach mit dem Krakelee-Medium beginnen...
    - Die oberste Farbschicht nur einmal auftragen
    - eine Übermalung der noch feuchten Farbe würde den Krakelee-Effekt zerstören.

Tipps & Tricks:

Serviettentechnik mit 3D-Effekt

Das Kombinationstalent 3D Liner lässt sich auch in der Serviettentechnik hervorragend einsetzen: Verstärken Sie die räumliche Wirkung Ihres in der Serviettentechnik gestalteten Motivs, indem Sie mit der Plusterfarbe ganz gezielt farbige plastische Akzente setzen!