Marabu Silk

Marabu Silk

→Anleitung

Verarbeitungshinweise:

Marabu Silk wird nach dem Trocknen mit dem Bügeleisen oder im Backofen fixiert. Ihr Motiv kann auch dann in einem einzigen Vorgang fixiert werden, wenn Sie neben Marabu Silk auch Marabu Contours & Effects und/oder Marabu Velvet Touch verwenden.

Fixierung:
Das Bügeleisen auf Baumwolltemperatur einstellen und von der Rückseite durch ein dünnes Baumwolltuch oder Backpapier 2-3 Min. (je Fläche 30 x 30 cm) bügeln. Dabei das Bügeleisen ständig bewegen.

Oder: Im vorgeheizten Backofen wird die Seide bei 150°C ca. 8 Min. fixiert. Es empfiehlt sich, die Seide auf Backpapier zu legen, um unerwünschte Brandflecken zu vermeiden. Für große Seidenstoffe ist diese Fixierung nicht geeignet.

Pinsel und andere Arbeitsgeräte sofort nach Gebrauch einfach mit Wasser reinigen. Vor Gebrauch aufrühren bzw. leicht schütteln.

Produktauswahl:

Brillante und vielseitige Seidenmalfarbe

Mit der tollen, intensiven Seidenmalfarbe von Marabu können Sie Seidenschals, -tücher etc. ganz nach Ihrem Geschmack mit einfachen Techniken gestalten.
Leuchtend brillant und mit sehr guter Fließeigenschaft – die bügelfixierbare Seidenmalfarbe auf Wasserbasis ist für Schule, Hobby, Freizeit und Kunstgewerbe geeignet, besitzt eine sehr gute Lichtechtheit und ist mit Wasser verdünnbar.

Mit Marabu Silk können alle Seidenqualitäten sowie dünne Baumwollgewebe bestens bemalt werden. Nach der Fixierung ist Marabu Silk wasch- und reinigungsbeständig.

In Kombination mit Contours & Effects und der Spanntechnik mit Marabu Silk Easy Fix können schnell und einfach tolle Effekte z.B. auch mit den Marabu Schablonen und Stempeln erzielt werden.

Anwendungsbeispiele

Produkthighlights

  • auf Wasserbasis
  • brillante, intensive Farben
  • weicher Griff und sehr gutes Fließvermögen
  • wasch- und reinigungsbeständig
  • einfache Fixierung mit dem Bügeleisen oder im Backofen

FAQs

  • Backofenfixierung Silk, Contours & Effects

    Können Marabu Silk und Marabu Contours & Effects auch im Backofen fixiert werden?

    Ja. Hierzu wird die Seide locker z.B. auf eine Alufolie oder Backpapier auf den sauberen Rost gelegt und 8 Min. bei 150 °C im vorgeheizten Backofen fixiert. Große Seidenstücke zwischendurch umlegen, damit alle Stellen gleichmäßig erhitzt werden.
  • Ausbluten von Silk nach der Bügelfixierung

    Warum blutet Marabu Silk nach dem Waschen so stark aus?

    Hier sollte der Fixiervorgang nochmals überprüft werden: Marabu Silk wird pro bemalte Stelle (30 x 30 cm) von der Rückseite auf Baumwolleinstellung (150 °C) 2-3 Min. unter ständigem Bewegen des Bügeleisens fixiert. Die Fixierdauer von einem ca. 90 x 90 cm großen Tuches beträgt ca. 8 Minuten. Das Tuch erst nach einer Ruhezeit von mehreren Stunden mit einer gewissen Sorgfalt im Handwaschbecken mit Fein- bzw. Flüssigwaschmittel lose schwimmend auswaschen - nicht auswringen!
  • Reservierung der Seidenmalfarbe Silk bei Verwendung von Contours & Effects als Konturmittel

    Warum reserviert Marabu Contours & Effects nicht zuverlässig die Seidenmalfarben Silk?

    Dies kann vielfältige Ursachen in der Art und Weise des Auftragens des Konturmittels und der Seidenmalfarbe haben. Wichtig ist, dass Marabu Contours & Effects die Seide durchdringt und die Konturmittellinien an allen Stellen geschlossen sind. Kritische Stellen lassen sich mit der Gegenlichtprobe aufspüren. Konturmittel gut trocknen lassen. Anschließend die Seidenmalfarbe behutsam und nicht zu üppig auftragen, damit ein langsames Herangleiten der Farbe an die Trennlinie möglich ist. Keine Flächen ausmalen, die an noch nasse Farbfelder angrenzen.
  • Seidentücher einfärben

    Womit können Seidentücher eingefärbt werden?

    Seidentücher können mit Marabu Easy Color eingefärbt werden. Diese sind nach der Färbung handwaschbar bis 40 °C.
  • Fixierung von Silk

    Wie wird Marabu Silk fixiert?

    Marabu Silk wird nach dem Trocknen mit dem Bügeleisen oder im Backofen fixiert. Das Bügeleisen auf Baumwolltemperatur einstellen und von der Rückseite durch ein dünnes Baumwolltuch oder Backpapier 2-3 Min. (je Fläche 30 x 30 cm) bügeln. Dabei das Bügeleisen ständig bewegen. Alternativ kann die Seide auch im vorgeheizten Backofen bei 150 °C ca. 8 Min. fixiert werden. Es empfiehlt sich, die Seide auf Backpapier zu legen, um unerwünschte Brandflecken zu vermeiden. Für große Seidenstoffe ist diese Fixierung nicht geeignet.

Tipps & Techniken

Techniken:

  • Airbrush mit Marabu Silk

    Versprühen Sie Farbe!
    Die Airbrush-Technik mit Marabu-Farben bietet Ihnen tolle Gestaltungsmöglichkeiten auf einer Vielzahl von Untergründen - von Papier, Holz und Bastelmaterialien über Glas und Porzellan bis zu Textilien und Seide.

    Stufenlose Farbverläufe oder scharfe Konturen lassen sich in der Spritztechnik perfekt realisieren, fotografisch genaue Darstellungen gelingen durch Spezialeffekte wie Metallic-Glanz oder Spiegelreflexe. Die Farbe wird in der Spritzpistole mit dem Luftstrom vermischt und durch ständige Bewegung in hauchdünnen Farbschichten aufgetragen. Durch Variation der Düsenöffnung, des Abstandes zum Malgrund oder den Einsatz von Schablonen sind Ihrer künstlerischen Freiheit kaum Grenzen gesetzt.

    Allgemeine Verarbeitungshinweise:
    Bitte beachten Sie unsere farbsortenspezifischen Angaben zur Airbrush-Technik.

    Weitere Hinweise:
    - Farben vor Gebrauch gut aufrühren und ggf. durchsieben
    - Der Verdünner ist auf die Farbe und den Untergrund abzustimmen - Grundsätzlich sollten die Farben so flüssig sein, dass sie durch ein Teesieb fließen
    - Der Untergrund muß staub- und fettfrei sein
    - Arbeitsplatz gut belüften und vor Sprühnebel schützen
    - Bei Farbwechsel sollte die Spritzpistole mit dem entsprechenden Reinigungsmittel - bei den wasserbasierenden Marabu-Farben ist dies ganz einfach Wasser - durchgespült werden
    - Nach Gebrauch Arbeitsgeräte sorgfältig mit dem entsprechenden Reinigungsmittel reinigen
    - Vorversuche durchführen

    Farbsortenspezifische Angaben zur Airbrush-Technik:

    Airbrush mit Marabu Silk
    Düsengröße: ab 0,2 mm
    Druck: ab 2 bar
    Verdünnung: nicht notwendig
    Reinigung der Arbeitsgeräte: mit Wasser

    Die angegebenen Werte bezüglich Düsengröße, Farbviskosität und Druck sind Richtwerte, die aufeinander abgestimmt werden müssen.
  • Sun-Technik

    Eine tolle, ja geradezu magische Gestaltungsmöglichkeit von Textilien ist die Sun-Technik mit den Farbsorten Marabu Textil und Marabu Silk.

    Hierzu Marabu Textil mit Wasser verdünnen und flächig auf dünnen Stoff auftragen; Marabu Silk unverdünnt verarbeiten. Auf die nasse Farbe eine lichtundurchlässige Schablone oder einen Gegenstand legen (z. B. ganz einfach aus Karton oder Moosgummi ausgeschnittene Motive wie Herzen, Dreiecke, Sterne etc. oder Naturmaterialien wie Blätter) und beschweren. Den so abgedeckten Stoff dem Sonnenlicht oder einer starken Lampe aussetzen oder - was am schnellsten geht - mit einem leistungsstarken Föhn trocknen. Je nach Lichtintensität bildet sich nach einiger Zeit die abgedeckte Stelle negativ ab - ein verblüffender Effekt! Ihr gutes Stück ist fertig, wenn der Stoff vollständig trocken ist, auch unter der Schablone. Danach gemäß Anleitung fixieren.
    Bitte beachten Sie, dass bei starker Verdünnung der Farben die Waschbeständigkeit beeinträchtigt werden kann.
  • Stempeltechnik auf Seide

    Die moderne Seidenmalerei auf festem Untergrund ermöglicht den Einsatz von Stempeln auf Seide.

    So wird`s gemacht:

    1. Seide auf festen Untergrund spannen wie beschrieben.

    2. Auf einer ebenen Fläche, z.B. einem Pappteller, etwas Farbe - Marabu Velvet Touch, Marabu Contours & Effects oder Marabu Silk in Verbindung mit Marabu Silk Verdicker - auftragen und mit einer Farbrolle glatt walzen. Verwenden Sie nicht zu viel Farbe, da die feinen Zwischenräume des Stempelmotivs ansonsten mit Farbe verstopfen.

    3. Drücken Sie nun den Marabu Design Stamp mit der Motivseite in die Farbe. Prüfen Sie, ob das Motiv komplett mit Farbe benetzt ist. Eventuell mit der Farbwalze vorsichtig nacharbeiten.

    4. Nun können Sie auf die mit Marabu Silk bemalte, Marabu Silk Color eingefärbte oder unbehandelte Seide stempeln. Dafür den Stempel mit leichtem und gleichmäßigem Druck ca. 10-15 Sekunden auf die Seide drücken, damit die Farbe gut in den Stoff eindringt. Eventuell den ersten Stempeldruck auf einem neutralen Untergrund testen und anschließend erneut Farbe aufnehmen.
  • Seidenmalerei auf dem Spannrahmen

    Das Spannen auf einem Holzrahmen ist die bekannteste Spanntechnik in der Seidenmalerei.

    So wird`s gemacht:

    1. Die Seide auf einen entsprechend großen Rahmen mit Hilfe von Spannkrallen oder Nadeln spannen. Dabei die Krallen bzw. Nadeln am besten rechts und links versetzt in den Rahmen drücken.

    2. Jetzt kann die Seide bemalt werden - wie es Ihnen gefällt. Zunächst die Konturen aufmalen und gut trocknen lassen. Anschließend das Motiv mit Marabu Silk ausmalen.

    3. Nachdem die Farbe getrocknet ist, die Seide abspannen und nach Anleitung fixieren.
  • Malen auf festem Untergrund

    Spanntechnik bei unbehandelter oder mit Marabu Silk bemalter Seide

    So wird`s gemacht:

    1. Sie benötigen eine feste Unterlage (Tisch, Platte etc.); ist diese nicht abwaschbar, zusätzlich eine Abdeckfolie, mit der Sie die Unterlage abkleben. Dafür die Folie ganz eben über die Unterlage legen und an einem Ende mit Klebeband festkleben. Danach die gegenüberliegende Seite straff gespannt festkleben. Ebenso mit den Seitenteilen verfahren bis die Folie plan auf der Platte liegt.

    2. Sprühen Sie nun die Unterlage bzw. die Folie mit Marabu Silk Easy Fix ein und lassen Sie es ca. 5-10 Minuten trocknen. Dabei darauf achten, dass die Fläche vollständig eingesprüht ist.

    3. Rollen Sie den Seidenstoff auf eine Papprolle oder Ähnliches, so können Sie das Spannen besser kontrollieren.

    4. Legen Sie die aufgerollte Seide auf die mit Marabu Silk Easy Fix eingesprühte Fläche. Drücken Sie nun etappenweise die Seide auf die Malunterlage und streichen Sie mögliche Luftbläschen zu den Rändern. Kleinere Fältchen bzw. Luftblasen stören beim Malen kaum.

    Weitere Tipps zur Spanntechnik mit Marabu Silk Easy Fix:
    - Die Folie kann auch im Freien besprüht und erst nach dem Trocknen auf die Malunterlage gespannt werden.
    - Besonders große Seide kann man auch auf dem Fußboden bemalen. Folie aufkleben, einsprühen, Seide aufziehen und loslegen.
    - Seide vor dem Aufspannen bügeln.
    - Es kann ein Klebefilm auf der Rückseite der Seide entstehen. Dieser verschwindet jedoch nach dem Fixieren und Waschen.
    - Durch die neue Maltechnik auf festem Untergrund wird die Seidenmalerei besonders für Kinder komfortabler.
  • Farbverläufe auf Seide

    Tolle Farbverläufe mit Marabu Silk entstehen mithilfe von Farbrollen und Küchenkrepp.

    So wird`s gemacht:

    1. Seide mithilfe von Marabu Silk Easy Fix auf festen Untergrund spannen wie beschrieben.

    2. Die ausgewählten Farbtöne von Marabu Silk in breite Gefäße füllen und darin jeweils eine Farbrolle gut mit Farbe tränken. Die Farbtöne mithilfe der Farbrollen nach Wunsch nebeneinander in breiten Streifen auftragen. Dabei sehr zügig arbeiten um Farbränder zu vermeiden.

    3. Die Farben anschließend mit dem weichen Ende der Schaumrolle ineinander mischen.

    4. Danach die Farben mit viel Druck ineinander walzen. Dafür kann anstatt der Farbrolle auch eine harte Gummiwalze verwendet werden. Überschüssige Farbe zwischendurch immer wieder mit einem Küchenkrepp von der Farbrolle abnehmen.

    5. Ist das gewünschte Ergebnis erreicht, Marabu Silk trocknen lassen und erst dann vom Untergrund abnehmen.

    6. Anschließend mit der gewünschten Farbe und Technik Akzente aufsetzen und nach dem Trocknen alles gemeinsam nach Anleitung fixieren.
  • Konturentechnik auf Seide

    Mit Marabu Contours & Effects können Sie direkt aus dem Liner Konturen auf Seide malen. Anschließend werden die Konturen mit Marabu Silk ausgemalt.

    So wird`s gemacht:

    1. Unter die transparente Abdeckfolie des Malgrundes oder unter die auf einen Rahmen gespannte Seide kann eine Vorlage gelegt werden, so sind auch schwierige Motive einfach zu realisieren.

    2. Schütteln Sie Marabu Contours & Effects Richtung Linerspitze, um Farbspritzer durch Lufblasen zu vermeiden.
    Wichtig: Konturlinien müssen durchgehend geschlossen sein, sonst fließt die Seidenfarbe durch.

    3. Die Konturen gut durchtrocknen lassen und erst dann mit Marabu Silk ausmalen, um Ausläufer zu vermeiden. Beim Ausmalen der Konturen darauf achten, mit dem Pinsel nicht zuviel Farbe auf die Seide zu bringen, da ansonsten die Konturenmotive überflutet werden.

    4. Anschließend alles gemeinsam nach Anleitung fixieren.
  • Schabloniertechnik auf Seide

    Kreieren Sie mit den vielfältigen Schablonen von Marabu neue Akzente. Auf festem Untergrund steht dem Schablonieren auf Seide nichts mehr im Weg!

    So wird`s gemacht:

    1. Seide auf festen Untergrund spannen wie beschrieben.

    2. Schablone mit Marabu Silk Easy Fix, Marabu Schablonen-Haftspray oder Marabu Fix-it einsprühen und kurz trocknen lassen. Anschließend in die gewünschte Position bringen und fest auf den mit Marabu Silk bemalten, Marabu Silk Color eingefärbten oder weißen Seidenstoff drücken. Bedecken Sie die Schablonen mit Küchenkrepp, so ist das gleichmäßige Feststreichen ganz einfach.

    3. Verwenden Sie nicht zu viel Farbe: Bei der Farbaufnahme von Marabu Velvet Touch, Marabu Contours & Effects und verdickter Marabu Silk mit dem Schablonierpinsel die überschüssige Farbe zuerst auf einem neutralen Untergrund abtupfen. Arbeiten Sie mit der Farbrolle, die Farbe vor dem Schablonieren z.B. auf einem Pappteller glatt walzen. So wird verhindert, dass zu viel aufgenommene Farbe unter die Schablone gerät.

    4. Die Schablone noch in nassem Zustand abziehen.

    5. Nach einmaligem Einsprühen mit Marabu Silk Easy Fix, Marabu Schablonen-Haftspray oder Marabu Fix-it kann die Schabone mehrfach verwendet werden. Nach Fertigstellung Schablone unter kaltem Wasser reinigen.
  • Monotypie auf Seide

    Diese Drucktechnik ermöglicht zufällige und kunstvolle Ergebnisse: mit jedem Abdruck werden einmalige und variierende Druckbilder und Effekte erzielt - ob frei Hand oder mithilfe einer Vorlage.

    So wird`s gemacht:

    1. Das Motiv wird mit Marabu Velvet Touch, Marabu Contours & Effects oder verdickter Marabu Silk auf eine Malplatte gemalt, dabei kann eine Vorlage unter die transparente Platte gelegt werden. Bei der Monotypie kommt es nicht auf genaues, detailiertes Malen an. Besonders tolle Effekte erzielen Sie mit Marabu Velvet Touch.

    2. Nach Wunsch mit einem Gummipinsel oder Ähnlichem ein Muster in die Farbe ziehen.

    3. Die bemalte Plattenseite auf den mit Marabu Silk bemalten, Marabu Silk Color eingefärbten oder weißen Seidenstoff drücken.

    4. Vorsichtig abnehmen. Fertig!

    5. Wenn gewünscht, können mit dem Liner oder Pinsel feine Details direkt ergänzt werden.
  • Abklebetechnik auf Seide

    Streifenmuster auf Seide lassen sich auch ohne Konturen verwirklichen: Alle Flächen, die nicht bemalt werden sollen, mit einem Kreppband abkleben. Um auch bei großen Werkstücken exakte Streifen zu erhalten, vorher an den gegenüberliegenden Seiten die gewünschte Breite abmessen und markieren. Anschließend mithilfe einer Farbrolle oder einem Schablonierpinsel mit verdickter Marabu Silk oder Marabu Contours & Effects bzw. Velvet Touch ausmalen. Dabei nicht zu viel Farbe verwenden.
    Das Kreppband noch in nassem Zustand abziehen, anschließend trocknen lassen.

    TIPP: Beim Abziehen des Kreppbands in der Mitte beginnen, dabei das Kreppband vorsichtig aufreissen und nach beiden Seiten abziehen. So wird verhindert, dass man die Seide von der Malfläche hebt.
  • Freies Malen auf Seide

    Gestalten Sie Ihre Motive "frei Hand".

    Wählen Sie für Ihr Motiv zunächst einen Pinsel. Je härter die Pinselhaare, desto sichtbarer bleibt der Pinselduktus nach der Fixierung. Malen Sie mit Marabu Velvet Touch, empfehlen wir einen sehr weichen Haarpinsel, damit der Samteffekt besonders zur Geltung kommt. Marabu Silk kann auch verdickt angewendet werden.
  • Aquarelltechnik auf Seide

    Die Aquarelltechnik mit Marabu Silk ist eine der ursprünglichsten Maltechniken mit großen Effekten. Lassen Sie die Farbe fließen!

    So wird`s gemacht:
    Die Farben in Ihrer Wunschkombination werden nacheinander aufgetragen. Dadurch entstehen spannende Farbverläufe.
    Arbeiten Sie nass in nass, so fließen die Farben weich ineinander und ergeben zarte Verläufe. Dazu wird die Seide vor dem Bemalen mit Wasser befeuchtet.
    Bizarre Trockenränder entstehen, wenn Sie nass auf trocken, also direkt auf die trockene Seide bzw. auf getrocknete Farbe malen.
    Beide Techniken ergeben direkt beim Malen wunderschöne Mischtöne.

Tipps & Tricks:

Verdünnung

Marabu Silk ist mit Wasser verdünnbar. Bei extremer Verdünnung eines Farbtons (mehr als 20 Teile Wasser) muss 25 % Malmittel hinzugefügt werden. Dies bewirkt eine Erhöhung der Waschechtheit und Brillanz der Farbe.