Marabu Contours & Effects

Marabu Contours & Effects

→Anleitung

Verarbeitungshinweise:

Marabu Contours & Effects kann als Konturmittel zur weiteren Bemalung mit Marabu Silk oder auf die getrocknete mit Marabu Silk bemalte Seide sowie auf unbehandelten Seidenstoffen aufgebracht werden.

Anwendung als Konturmittel in Kombination mit Marabu Silk:

1. Marabu Contours & Effects reserviert auf dünnen und mittleren Seiden sehr gut. Auf dicken Seiden (ab Pongé 14, Crêpe Satin 12,5, Crêpe de Chine 16) empfiehlt es sich, die farbigen Konturlinien möglichst breit zu ziehen, farblose Konturen etwas dicker oder beidseitig ziehen, um Überläufer beim Ausmalen zu vermeiden.

2. Konturlinien gut trocknen lassen und erst dann mit Marabu Silk ausmalen. Dabei nicht zu viel Farbe verwenden. Nach dem Trocknen nach Anleitung fixieren.

3. Alle farbigen Konturmittel sind nach der Fixierung wasch- und reinigungsbeständig. Das farblose Konturmittel wird nach der Fixierung einfach in Wasser eingeweicht und ausgewaschen.

Anwendung als Effektfarbe in Kombination mit Marabu Silk:

1. Marabu Silk nach Belieben aufmalen oder auch eine komplette Grundierung des Seidenstoffes vornehmen.

2. Nach dem Trocknen kann Marabu Contours & Effects in verschiedenen Techniken (s. Tipps & Ideen) aufgetragen werden.

3. Anschließend gut durchtrocknen lassen und gemeinsam mit Marabu Silk nach Anleitung fixieren.

Fixierung:

Marabu Contours & Effects wird nach dem Trocknen mit dem Bügeleisen oder im Backofen fixiert. Ihr Motiv kann auch dann in einem einzigen Vorgang fixiert werden, wenn Sie neben Marabu Contours & Effects auch Marabu Silk verwenden.

Das Bügeleisen auf Baumwolltemperatur einstellen und von der Rückseite durch ein dünnes Baumwolltuch oder Backpapier 2-3 Min. (je 30 x 30 cm Fläche) bügeln. Dabei das Bügeleisen ständig bewegen.

Oder: Im vorgeheizten Backofen wird die Seide bei 150°C ca. 8 Min. fixiert. Es empfiehlt sich, die Seide auf Backpapier zu legen, um unerwünschte Brandflecken zu vermeiden. Für große Seidenstoffe ist diese Fixierung nicht geeignet.

Nach der Fixierung ist Marabu Contours & Effects wasch- und reinigungsbeständig. Pinsel und andere Arbeitsgeräte sofort nach Gebrauch einfach mit Wasser reinigen. Vor Gebrauch aufrühren bzw. leicht schütteln.

Schöne Konturen und tolle Effekte auf Seide

Mit Marabu Contours & Effects können neben Konturlinien auch tolle Effekte und Highlights, z.B. durch Schablonieren, auf Seide gezaubert werden.

Die extravaganten Farbtöne sind ideal kombinierbar mit der vielfältigen Farbauswahl der Seidenmalfarbe Marabu Silk.

Der 25 ml-Liner eignet sich aufgrund der feinen Spitzen bestens zum direkten Malen aus dem Gebinde. Für feinste Konturen und Verzierungen können zusätzlich die Marabu Malspitzen aufgesteckt werden.

Mit dem umfangreichen Zubehörprogramm von Marabu wie den Design Stamps, Schablonen, Farbrollen und Schablonierpinseln steht Ihren Kreationen nichts mehr im Wege!

Anwendungsbeispiele

Produkthighlights

  • auf Wasserbasis
  • vielfältige Anwendungsmöglichkeiten: Konturenmalerei, Stempeln und Schablonieren
  • nach der Fixierung wasch- und reinigungsbeständig
  • farbloses Konturmittel wird nach der Fixierung ausgewaschen
  • tolle Kombinationsmöglichkeiten mit Marabu Silk

FAQs

  • Backofenfixierung Silk, Contours & Effects

    Können Marabu Silk und Marabu Contours & Effects auch im Backofen fixiert werden?

    Ja. Hierzu wird die Seide locker z.B. auf eine Alufolie oder Backpapier auf den sauberen Rost gelegt und 8 Min. bei 150 °C im vorgeheizten Backofen fixiert. Große Seidenstücke zwischendurch umlegen, damit alle Stellen gleichmäßig erhitzt werden.
  • Ablösung farbiges Contours & Effects

    Warum löst sich das farbige Marabu Contours & Effects nach dem Waschen von der Seide?

    Hier sollte der Fixiervorgang nochmals überprüft werden: Marabu Contours & Effects wird pro bemalte Stelle von der Rückseite durch ein dünnes Tuch auf Baumwolleinstellung (150 °C) 2-3 Min. unter ständigem Bewegen des Bügeleisens fixiert. Das Tuch erst nach einer Ruhezeit von ein paar Stunden mit einer gewissen Sorgfalt im Handwaschbecken mit Fein- bzw. Flüssigwaschmittel lose schwimmend auswaschen - nicht auswringen!
  • Reservierung der Seidenmalfarbe Silk bei Verwendung von Contours & Effects als Konturmittel

    Warum reserviert Marabu Contours & Effects nicht zuverlässig die Seidenmalfarben Silk?

    Dies kann vielfältige Ursachen in der Art und Weise des Auftragens des Konturmittels und der Seidenmalfarbe haben. Wichtig ist, dass Marabu Contours & Effects die Seide durchdringt und die Konturmittellinien an allen Stellen geschlossen sind. Kritische Stellen lassen sich mit der Gegenlichtprobe aufspüren. Konturmittel gut trocknen lassen. Anschließend die Seidenmalfarbe behutsam und nicht zu üppig auftragen, damit ein langsames Herangleiten der Farbe an die Trennlinie möglich ist. Keine Flächen ausmalen, die an noch nasse Farbfelder angrenzen.

Tipps & Techniken

Techniken:

  • Stempeltechnik auf Seide

    Die moderne Seidenmalerei auf festem Untergrund ermöglicht den Einsatz von Stempeln auf Seide.

    So wird`s gemacht:

    1. Seide auf festen Untergrund spannen wie beschrieben.

    2. Auf einer ebenen Fläche, z.B. einem Pappteller, etwas Farbe - Marabu Velvet Touch, Marabu Contours & Effects oder Marabu Silk in Verbindung mit Marabu Silk Verdicker - auftragen und mit einer Farbrolle glatt walzen. Verwenden Sie nicht zu viel Farbe, da die feinen Zwischenräume des Stempelmotivs ansonsten mit Farbe verstopfen.

    3. Drücken Sie nun den Marabu Design Stamp mit der Motivseite in die Farbe. Prüfen Sie, ob das Motiv komplett mit Farbe benetzt ist. Eventuell mit der Farbwalze vorsichtig nacharbeiten.

    4. Nun können Sie auf die mit Marabu Silk bemalte, Marabu Silk Color eingefärbte oder unbehandelte Seide stempeln. Dafür den Stempel mit leichtem und gleichmäßigem Druck ca. 10-15 Sekunden auf die Seide drücken, damit die Farbe gut in den Stoff eindringt. Eventuell den ersten Stempeldruck auf einem neutralen Untergrund testen und anschließend erneut Farbe aufnehmen.
  • Seidenmalerei auf dem Spannrahmen

    Das Spannen auf einem Holzrahmen ist die bekannteste Spanntechnik in der Seidenmalerei.

    So wird`s gemacht:

    1. Die Seide auf einen entsprechend großen Rahmen mit Hilfe von Spannkrallen oder Nadeln spannen. Dabei die Krallen bzw. Nadeln am besten rechts und links versetzt in den Rahmen drücken.

    2. Jetzt kann die Seide bemalt werden - wie es Ihnen gefällt. Zunächst die Konturen aufmalen und gut trocknen lassen. Anschließend das Motiv mit Marabu Silk ausmalen.

    3. Nachdem die Farbe getrocknet ist, die Seide abspannen und nach Anleitung fixieren.
  • Konturentechnik auf Seide

    Mit Marabu Contours & Effects können Sie direkt aus dem Liner Konturen auf Seide malen. Anschließend werden die Konturen mit Marabu Silk ausgemalt.

    So wird`s gemacht:

    1. Unter die transparente Abdeckfolie des Malgrundes oder unter die auf einen Rahmen gespannte Seide kann eine Vorlage gelegt werden, so sind auch schwierige Motive einfach zu realisieren.

    2. Schütteln Sie Marabu Contours & Effects Richtung Linerspitze, um Farbspritzer durch Lufblasen zu vermeiden.
    Wichtig: Konturlinien müssen durchgehend geschlossen sein, sonst fließt die Seidenfarbe durch.

    3. Die Konturen gut durchtrocknen lassen und erst dann mit Marabu Silk ausmalen, um Ausläufer zu vermeiden. Beim Ausmalen der Konturen darauf achten, mit dem Pinsel nicht zuviel Farbe auf die Seide zu bringen, da ansonsten die Konturenmotive überflutet werden.

    4. Anschließend alles gemeinsam nach Anleitung fixieren.
  • Schabloniertechnik auf Seide

    Kreieren Sie mit den vielfältigen Schablonen von Marabu neue Akzente. Auf festem Untergrund steht dem Schablonieren auf Seide nichts mehr im Weg!

    So wird`s gemacht:

    1. Seide auf festen Untergrund spannen wie beschrieben.

    2. Schablone mit Marabu Silk Easy Fix, Marabu Schablonen-Haftspray oder Marabu Fix-it einsprühen und kurz trocknen lassen. Anschließend in die gewünschte Position bringen und fest auf den mit Marabu Silk bemalten, Marabu Silk Color eingefärbten oder weißen Seidenstoff drücken. Bedecken Sie die Schablonen mit Küchenkrepp, so ist das gleichmäßige Feststreichen ganz einfach.

    3. Verwenden Sie nicht zu viel Farbe: Bei der Farbaufnahme von Marabu Velvet Touch, Marabu Contours & Effects und verdickter Marabu Silk mit dem Schablonierpinsel die überschüssige Farbe zuerst auf einem neutralen Untergrund abtupfen. Arbeiten Sie mit der Farbrolle, die Farbe vor dem Schablonieren z.B. auf einem Pappteller glatt walzen. So wird verhindert, dass zu viel aufgenommene Farbe unter die Schablone gerät.

    4. Die Schablone noch in nassem Zustand abziehen.

    5. Nach einmaligem Einsprühen mit Marabu Silk Easy Fix, Marabu Schablonen-Haftspray oder Marabu Fix-it kann die Schabone mehrfach verwendet werden. Nach Fertigstellung Schablone unter kaltem Wasser reinigen.
  • Monotypie auf Seide

    Diese Drucktechnik ermöglicht zufällige und kunstvolle Ergebnisse: mit jedem Abdruck werden einmalige und variierende Druckbilder und Effekte erzielt - ob frei Hand oder mithilfe einer Vorlage.

    So wird`s gemacht:

    1. Das Motiv wird mit Marabu Velvet Touch, Marabu Contours & Effects oder verdickter Marabu Silk auf eine Malplatte gemalt, dabei kann eine Vorlage unter die transparente Platte gelegt werden. Bei der Monotypie kommt es nicht auf genaues, detailiertes Malen an. Besonders tolle Effekte erzielen Sie mit Marabu Velvet Touch.

    2. Nach Wunsch mit einem Gummipinsel oder Ähnlichem ein Muster in die Farbe ziehen.

    3. Die bemalte Plattenseite auf den mit Marabu Silk bemalten, Marabu Silk Color eingefärbten oder weißen Seidenstoff drücken.

    4. Vorsichtig abnehmen. Fertig!

    5. Wenn gewünscht, können mit dem Liner oder Pinsel feine Details direkt ergänzt werden.
  • Abklebetechnik auf Seide

    Streifenmuster auf Seide lassen sich auch ohne Konturen verwirklichen: Alle Flächen, die nicht bemalt werden sollen, mit einem Kreppband abkleben. Um auch bei großen Werkstücken exakte Streifen zu erhalten, vorher an den gegenüberliegenden Seiten die gewünschte Breite abmessen und markieren. Anschließend mithilfe einer Farbrolle oder einem Schablonierpinsel mit verdickter Marabu Silk oder Marabu Contours & Effects bzw. Velvet Touch ausmalen. Dabei nicht zu viel Farbe verwenden.
    Das Kreppband noch in nassem Zustand abziehen, anschließend trocknen lassen.

    TIPP: Beim Abziehen des Kreppbands in der Mitte beginnen, dabei das Kreppband vorsichtig aufreissen und nach beiden Seiten abziehen. So wird verhindert, dass man die Seide von der Malfläche hebt.
  • Freies Malen auf Seide

    Gestalten Sie Ihre Motive "frei Hand".

    Wählen Sie für Ihr Motiv zunächst einen Pinsel. Je härter die Pinselhaare, desto sichtbarer bleibt der Pinselduktus nach der Fixierung. Malen Sie mit Marabu Velvet Touch, empfehlen wir einen sehr weichen Haarpinsel, damit der Samteffekt besonders zur Geltung kommt. Marabu Silk kann auch verdickt angewendet werden.

Tipps & Tricks:

Tipps für Silk-Einsteiger

Die Seide straff auf den Rahmen oder auf eine feste Unterlage spannen. Farbige Konturen und Effekte werden zusammen mit der Seidenmalfarbe fixiert; farblose Konturen, Verdicker- oder Salzreste waschen Sie nach der Fixierung in lauwarmem Wasser aus.